Sonntag, 9. Januar 2022

KW 01.22

 Ahoi meine Lieben,

ich weiß...wirklich seltsam mittlerweile hier so oft von mir lesen zu können :D

Ich hatte da so eine Idee, oder fast eher einen Wunsch an mich selber:

So ziemlich jeden Tag schieße ich irgendwelche Bilder, manchmal belanglos, manchmal interessant. Viele schaffen es zwar bei Instagram dann in meine Story, aber dort sind sie jedes Mal nach 24 Stunden wieder verschwunden. Das finde ich echt schade, denn ich mag meine Bilder, ich mag mein Leben und ich mag mich auch immer zu gerne zwischendurch mal dran erinnern, was eigentlich alles so passiert ist. Und nicht nur die großen Ereignisse, wie Reisen oder Festtage, sondern vielleicht auch einfach mal, dass Rosi grade süß aussah, oder wir etwas echt leckeres gegessen haben.

Naja jedenfalls dachte ich mir so, ich könnte ja jede Woche einfach mal so die schönsten Bilder hier zusammenfassen, so wie damals meine "Random-Posts", nur halt in kleineren Abständen.

Ob ich das wöchentlich schaffen werde? Ich denke nicht, aber vielleicht ab und zu mal, das würde mir schon reichen. Ich mag nämlich total gerne selber hier so durchklicken und einfach mal schauen, was immer so schönes los war.


Fangen wir doch mal an mit der 1. Kalenderwoche diesen Jahres (und den zwei Tagen davor, da wollen wir mal nicht so pingelig sein)


Also, mega spannend, ich habe mir ein neues Logo gezeichnet! Romina sagte dazu, dass es deutlich aufgeräumter aussieht als mein Erstes und das finde ich nicht nur passend sondern auch absolut erstrebenswert ;) Ich hatte auch schon direkt Pläne, aber mein Cricut-Plotter zickt irgendwie gerade etwas rum und da muss ich noch etwas mit dem Kundenservice flirten...bin aber hoch motiviert ;)



Die ersten zwei Tage im neuen Jahr hätten auch nicht besser sein können, denn Romina war bei uns und wir haben uns einen mega chilligen gemacht <3

Elvis war hoch dramatisch. keine Ahnung was ihm so im Kopf herum ging, er ist total vernarrt in Romina normalerweise, aber irgendwie hat er etwas rumgezickt, wie ihr auf dem Bild sehen könnt :D



...Fuchs war allerdings die Entspannung pur :)




In meinem vorherigen Beitrag konntet ihr ja schon ein ähnliches Setting begutachten, allerdings in dezent besserer Qualität :D Ein paar Selfies durften aber natürlich auch nicht fehlen ;)




Nachträglich zum Geburtstag habe ich unter anderem diesen schönen Blumenstraß von meinen Arbeitskollegen geschenkt bekommen und fand ihn viel zu schön um ihn einfach eingehen zu lassen, also habe ich ihn aktuell zum Trocknen aufgehangen.



Dann hat Rosi in meinem neuen Schminktischstuhl ihren neuen eigenen Tron gefunden und verlässt ihn jetzt ungefähr gar nicht mehr :D



...naja gut, dieses Beweisfoto, das Malte nachts noch mal geschossen hat, zeigt sie dann doch an ihrem aller liebsten Lieblingsplatz nämlich gaaaaaanz nah an mir dran :D Umso weniger ich mich bewegen kann, desto besser!



Dann habe ich zwischendurch noch mal eine Küchenarbeitsplatte von IKEA geholt für meine Mama und mich wie ein riesiges Muskelpaket gefühlt :D



Hier seht ihr das Wohnzimmer noch im Weihnachtsglanz.



Und hier frühlingsfrisch und frei, das gefällt mir grade richtig gut, muss ich sagen :)



Elvis hatte nämlich wirklich keine Lust mehr auf Weihnachten!



Dann hatte ich am Donnerstag noch das Glück mit dieser äußerst charmanten jungen Dame ein Date wahrnehmen zu dürfen.




Wir haben uns erst einen Cocktail in der Mangos Bar gegönnt und dann Sushi vom Band, mit ganz viel Liebe aus der Zenbar...achso wir waren in Kiel übrigens :D




Es war wirklich schön mal wieder Zeit mit meiner lieben Freya zu verbringen und in Ruhe quatschen zu können <3




Zu Weihnachten habe ich mir Türen für unser Kallax-Regal im Hobbyraum gewünscht, denn egal wie aufgeräumt es ist, es sieht einfach immer chaotisch und vollgestopft aus und das macht mich nervös :D Ich habe jetzt schon mal einige eingebaut, will aber unbedingt noch mehr kaufen. Das sieht einfach so viel besser aus :)





Und ich hatte endlich mal wieder Zeit mich etwas aufzuhübschen und ein paar Selfies zu machen, das war wirklich eine Wohltat!



Tja und jetzt sitze ich hier gemütlich am Wohnzimmertisch, gucke "Die Einöde" und schreibe diesen Blogeintrag...und jetzt werde ich in die Küche gehen und Abendessen kochen!

Also, mal sehen, vielleicht lesen wir uns ja sehr bald hier wieder :D


XOXO




Donnerstag, 6. Januar 2022

Neujahrsvorsätze Für 2022

 Ihr Lieben, es ist wieder der eine Zeitpunkt gekommen. 

Ich weiß, ich weiß...Neujahrsvorsätze bringen doch sowieso nichts, die enttäuschen am Ende nur, alles nur Gefasel...

Die von euch, die meinen Blog schon ein wenig länger verfolgen, wissen allerdings, dass mir das völlig Wurst ist und ich den Start in ein neues Jahr für mich persönlich immer sehr gerne dafür nutze um mich und mein Leben in eben dem Abstand eines ganzes Jahres noch einmal anschauen und reflektieren zu können.

Wie habe ich mich das vergangene Jahr über gefühlt? Was hat zu positiven und was zu negativen Momenten geführt? Welche Erfahrungen konnte ich sammeln und kann ich die für die Zukunft nutzen? Und konnte ich das, was ich mir genau einem Jahr vorgenommen habe umsetzen? Hat es mich mich weiter gebracht und was brauche ich noch mehr für die Zukunft?

Das und noch viel mehr sind so die Fragen, die ich mir jetzt gerade stelle. Ich kann ganz stolz sagen, dass ich bei dieser ganzen Geschichte in den letzten Jahren doch echt voran gekommen bin. Von den typischen "Ich mach mehr für die Schule" und "Ich werde 10kg abnehmen" (die ja keineswegs verkehrt sind, möchte ich dazu erwähnen) bin ich primär bei "Ich möchte glücklich sein" und "Ich werde auf mich und meinen Körper hören und alles dafür tun, um ins Gleichgewicht zu kommen"

Große Worte, ich weiß, aber gucken wir uns das doch mal etwas genauer an:

Schon letztes Jahr in meinem Beitrag der Neujahrsvorsätze war mein Hauptthema "Ich will glücklich werden!" und das war und ist auch das einzige, was für mich wirklich wichtig und erstrebenswert ist. Über das Jahr hinweg habe ich mir daraufhin viel angeguckt und ausprobiert um zu der Frage "aber was macht mich denn eigentlich glücklich?" überhaupt mal ein paar Ideen haben zu können. Ich kann zum jetzigen Stand auf jeden Fall sagen, dass ich in dem Thema schon ein ganzes Stück weiter gekommen bin.

Mir ist vor allem klar geworden, dass selbst wenn es um schöne Dinge und Erlebnisse geht, ich ziemlich viel Zeit für mich alleine benötige um meine Batterien wieder aufladen zu können. Damit meine ich jetzt nicht unbedingt, dass ich dann nur rumchille oder so, das kann auch wunderbar beim Arbeiten oder der Hausarbeit sein, aber dieses alleine sein brauche ich um meine Gedanken überhaupt mal ordnen zu können. Wenn ich nämlich nicht dazu komme, mich zu sortieren und in mich selbst reinhören zu können, dann gerate ich aus der Bahn, werde unkonzentriert und kann meine Prioritäten nicht vernünftig setzen. Das fällt mir tatsächlich nach wie vor noch sehr schwer, denn wenn ich "alleine zu Hause" bin, dann hab ich doch theoretisch auch Zeit mich zu verabreden oder sowas... das gute "Nein sagen", nicht wahr? Ja, das steht da auf jeden Fall noch ganz groß auf meiner Liste, da für mich und meine Ich-Zeit einstehen zu können.

Was tatsächlich auch eigentlich dazu gehört, ist, dass ich mir dann auch Zeit nehme mich und meinen Körper wertzuschätzen und mit Respekt und Fürsorge zu behandeln. Nicht immer alles halbherzig, schnell und nur so das nötigste machen, nein! Ich sprinte nicht für zwei Minuten unter die Dusche und schrubbe mich schnell ab - ich nehme mir die Zeit um gut zu mir das Wasser angenehm einzustellen und mir eine Haarkur einwirken zu lassen. Ich schiebe mir nicht schnell eine Tüte Chips rein - ich nehme mir Zeit eine gesunde und leckere Mahlzeit zuzubereiten und auch die Zeit, sie angenehm zu mir zu nehmen. Ich gebe mein Geld nicht ausschließlich für nötige Dinge oder für andere aus - ich nehme mir einen Teil nur für mich und gucke, dass ich mir zum Beispiel angenehme Kleidung kaufe (und nicht die Hosen mit 368439 Löchern drin noch jahrelang weiter trage) oder spare es für größere Dinge, die mich glücklich machen, wie Reisen oder neue Tattoos. Das waren jetzt nur ein paar Beispiele, aber ich denke der Sinn dahinter wird deutlich.

Eine andere Sache ist dann auch die Bewegung. Bewegung tut mir wahnsinnig gut. Im vergangenen Jahr habe ich es endlich geschafft mal wieder öfter mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, das hat mir sehr gut getan. Alleine schon die frische Luft dabei war einfach herrlich und auch da konnte ich immer wunderbar nachdenken und den Tag noch mal passieren lassen. Das werde ich jetzt im neuen Jahr auf jeden Fall wieder weiter angehen, denn das war wirklich gut. Und allgemein auch spazieren zu gehen, schwimmen, oder tanzen, jede Art von Bewegung tut mir physisch und psychisch gut. Es fällt mir sehr oft sehr sehr schwer da dann den Anfang zu finden, weil ich häufig auch einfach wahnsinnig erschöpft und müde bin, aber das zählt jetzt für dieses Jahr auch als großes Ziel für, da dringend mehr Situationen zu schaffen.

Und eine letzte Sache, die wahrscheinlich mit am Schwierigsten für mich sein wird, ist nämlich dass ich mir nicht immer so viele Sorgen mache. Mein Kopfkino spielt nämlich in Dauerschleife und raubt mir extrem viel Kraft und Nerven. Es kommt super selten vor, dass ich mir mal keine Gedanken um etwas mache und oder mich ein schlechtes Gewissen total fertig macht für Lappalien, die meist niemand überhaupt mitbekommen oder als schlimm empfunden hat. Und durch diesen negativen Kreislauf meiner Gedanken kommt es dann meist aber tatsächlich dann zu falschen Entscheidungen, Fehlern oder Generve. Eine Lösung habe ich dafür auch noch nicht so wirklich gefunden, denn einfach zu sagen "ich denke jetzt nicht darüber nach" funktioniert da leider irgendwie nicht. Das Einzige, was überhaupt ein wenig hilfreich ist, ist einfach sich von stressigen Situationen fern zu halten, sofern das überhaupt möglich ist. Da werde ich auf jeden Fall noch sehr viel mit zu tun haben. Oft hilft zumindest der Gedanke: "Was ist das schlimmste, was mir jetzt in dieser Situation passieren kann?" und runtergebrochen, ist es dann fast immer verkraftbar.


Ja ihr Lieben, das war schon wieder eine Menge, nicht wahr? Ich hätte auch einfach nur schreiben können "Mein Neujahrsvorsatz ist glücklich zu sein", aber nur, wenn man mal genauer hinsieht, dann erkennt man auch, wo man überhaupt ansetzen muss.

Egal, ob ihr euch Vorsätze fürs neue Jahr gemacht habt oder nicht, ich wünsche jedem Einzelnen von euch, dass er*sie ein tolles Jahr haben wird mit vielen positiven Erlebnissen und guten Gefühlen.


Foto von Ashtray Arts Photography <3


XOXO 




Sonntag, 2. Januar 2022

Silvester 21 / 22

 Ahoi meine Lieben, zum ersten Mal in diesem neuen Jahr! <3

Ich hoffe von Herzen, dass jeder Einzelne von euch genau so ins neue Jahr starten konnte, wie er es gerne wollte; egal ob auf einer wilden Party, oder gemütlich auf der Couch.

Bei uns war die Planung  erst etwas holprig, besonders wegen der ganzen Coronasache mal wieder, aber am Ende war es dann wirklich ganz schön.


Besonders gut fand ich tatsächlich, dass ich mal wieder die Zeit und den Anlass hatte um mich schön aufzubrezeln und das habe ich richtig doll genossen!



Malte ist ja der absolute Cocktailprofi und hatte ganz viele Rezepte vorbereitet; wir haben dann die Nacht vorher noch schnell diese Karte vorbereitet und sie ist jetzt nicht perfekt geworden, aber ich fand es trotzdem ganz cool :)



...das letzte Klospiegelselfie des Jahres 2021 ;)



                      

Wir haben dieses Jahr mal versucht etwas kreativer bei den Raclette-Ideen zu sein und hatten neben mini Pizzen und überbackenen Nachos sogar PanCakes und Lasagne! Voll craaaazy :D



Auf ein neues Jahr voller Liebe, Gesundheit und jeder Menge Spaß! 


XOXO







Freitag, 31. Dezember 2021

Mein Jahr 2021

 Nun ist es also vorbei.

Heute ist der letzte Tag dieses Jahr. Das zweite Jahr nun schon in Folge, bei dem wir immer noch gegen diese Pandemie ankämpfen. Eine komische Zeit und dran gewöhnen kann und will man sich auch nicht. Für mich persönlich beinhaltet das Ganze vor allem, dass meine eigentlichen Highlights im Jahr einfach nicht stattfinden, also die ganzen Festivals. Da kommt sehr schnell das Gefühl hoch, dass einfach nichts passiert ist das Jahr über.

Das ist jedenfalls einer der Gründe, weswegen ich diesen Beitrag hier jedes Jahr regelmäßig verfasse. Ich gucke noch mal ganz genau, was im vergangenen Jahr eigentlich so passiert ist und was ich geschafft und erlebt habe. Alleine schon beim Vorbereiten dieses Beitrages, also dem Raussuchen der Fotos, ist mir schon direkt klar geworden: "Alter, dafür, dass immer noch eine Pandemie herrscht, hattest du echt ein cooles Jahr!" ...und alleine für dieses Gefühl hat sich das Ganze jetzt schon gelohnt.

Jetzt werde ich euch die Erlebnisse aber natürlich nicht vorenthalten ;)


Fangen wir mal damit an, dass Malte und ich ja letztes Jahr im Dezember zusammen gezogen sind in unsere neue eigene Wohnung. Das war zwar noch im vergangenen Jahr, aber natürlich ist dieses Jahr noch sehr viel hier passiert. Viele Möbel aufgebaut, viel dekoriert...es ist einfach schon super gemütlich hier geworden :) Auf dem Foto hier seht ihr den wunder wunder schönen Türkranz, den uns Talli vom Baerleshop als Einweihungsgeschenk gemacht hat <3



Der Kranz war so schön, dass ich die Tür bzw. die Fenster in der Tür auch noch entsprechend verschönern musste. Ich habe die alte komische Folie abgezogen und diese Regenbogenfolie draufgeklebt. Das war echt eine Arbeit, aber es hat sich total gelohnt! So sieht das ganze schon voll schön aus, ABER, wenn dann die Sonne hindurch scheint...



...dann macht sie das aller schönste Licht überhaupt, findet auch Elvis!



Da wir bei unserer neuen Wohnung einen super Fahrradschuppen haben, habe ich mir tatsächlich ein neues Fahrrad gegönnt. Mein Altes stand in der alten Wohnung ja immer draußen, war dementsprechend ordentlich verrostet und hat trotz 64395 Litern Öl nicht mehr aufgehört zu quietschen... Mich haben schon immer irgendwelche Leute auf der Straße angesprochen, das war wirklich unangenehm. Aber jetzt konnte ich endlich wieder in Frieden mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und das habe ich verhältnismäßig oft in diesem Jahr geschafft, worauf ich sehr stolz bin :)



Freya hatte auch die fantastische Idee mit mir etwas Sport zu treiben, bei dieser Tour sind wir einfach direkt 8km gelaufen...und ich bin auch nur einmal auf meinen Popo gefallen! :D




Das Jahr über haben wir auch ein paar mal bei HelloFresh bestellt und das ganze ausprobiert. Ich muss sagen, dass die Sachen super mega lecker waren und ich die Rezepte richtig toll fand, aber wir haben tatsächlich dadurch deutlich mehr Geld ausgegeben, deswegen haben wir erstmal wieder damit aufgehört ;)



Oh und Malte hat mir geholfen ein neues Bild für neue Visitenkarten zu machen, mit denen ich sehr zufrieden bin!



Rosi hat in diesem Jahr in dieser Wohnung wohlmöglich jeden Schlafplatz ausprobiert, der ihr in den Sinn kam.



Ende letzten Jahres habe ich mir ja auch einen Plotter gekauft und ich habe zum ersten Mal ein Design auf ein Kleidungsstück gebügelt. Das hat mega Spaß gemacht und ich habe für das kommende Jahr noch viele Pläne... ;)



Allgemein habe ich den Plotter schon sehr oft sehr gut gebrauchen können. Neben Aufbügelbildern und Stickern habe ich sogar Aufklebe-Tattoos gemacht :)



Diese Seemannskiste hatte ich beim Ausräumen des Hauses meiner Großeltern gefunden, darin hat mein Opa damals seine Arbeitskleidung verstaut. Ich habe mir vorgenommen sie für unsere neue Wohnung wieder etwas aufzumöbeln um dann darin meine Verkleidungen aufzubewahren...und genau das habe ich getan!



Das hat richtig Spaß gemacht, ich habe eine Menge gelernt und Salem findet seinen neuen Schlafplatz auch richtig super!



Auch in diesem Jahr habe ich noch weiter mit Fayke Cosmetics zusammen gearbeitet und bin nach wie vor auch sehr zufrieden mit den Produkten und werde sie auch im neuen Jahr weiter benutzen :)



Unser Mini-Balkon hat dann auch noch etwas Liebe bekommen. Malte und sein Bruder haben diesen mega schönen Holzboden selber gebaut!



Und einen richtig schönen Tisch haben wir auch noch gebaut! Das ganze Selberbauen war fast wie Meditation für mich...einfach herrlich.



Als es dann wärmer wurde sind sogar richtig große Erdbeeren auf dem Balkon gewachsen!!



Eine richtige Wohlfühloase ist es für mich geworden! <3



Es hat sich jede Sekunde gelohnt!



Malte und ich haben in diesem Sommer auch unser 3-Jähriges gefeiert...und kein einziges gutes Bild schießen können :D



Wir haben aber auch so noch schöne Ausflüge machen können, wie hier zum Beispiel für einen Nachmittag nach Damp!



Meine Arbeitsmaterialien habe ich auch noch mal ordentlich aufgestockt! Ich hatte vorher ja ein iPad von meinen Freunden geschenkt bekommen vor ein paar Jahren und ohne das hätte ich mit dem ganzen wohl niemals angefangen...das war einfach perfekt! Aber ich musste tatsächlich mehr Arbeitsspeicher haben, da ich ja auf Ebenen arbeite und da dann irgendwann ziemlich eingeschränkt war...naja und jetzt geht alles noch ein ganzes Stück leichter :)



Ansonsten hatte ich auch einen tollen Sommer mit der Arbeit! (Mit meinen anderen Kollegen natürlich auch, aber ich fand dieses Foto so schön symbolisch; es war ein heftiger Tag und wir hatten uns danach zum Sonnenuntergang mit ein paar Pommes an den Hafen gesetzt...fast romantisch :)



Und Corona ließ es dann auch irgendwann zu, dass ich meine Kollegen dann zur Einweihung unserer neuen Wohnung einladen konnte, das war auch wirklich ein schöner Abend.




Und wir waren dann auch noch mal alle gemeinsam ein Wochenende in einem Ferienhaus am Warder See, das war..auch sehr lecker :D Aber auch sehr schön. Ich schwimme ja wahnsinnig gerne und wir konnten dort einfach mal die Seele baumeln lassen.



In meinem Sommerurlaub habe ich tatsächlich mal richtig Urlaub gemacht! Zuerst habe ich mit meiner liebsten Romina zusammen ein Airbnb bewohnt für ein paar Tage in Königs-Wusterhausen. Es war ein mini kleiner Wohnwagen an einem See und es war die pure Entspannung. So so so so schön!



Wir haben sogar endlich mal wieder schöne Fotos zusammen machen können! Hier sieht man im Hintergrund auch noch mal unseren bezaubernden Schlafplatz. <3



Dieses Foto entstand, als wir nach unserem Urlaubstrip wieder zu Hause ankamen...wir hatten unterwegs nämlich leider einen Autounfall, der zum Glück nur schlimm fürs Auto war und nicht für uns...trotzdem waren wir super fertig und einfach nur glücklich, dass nichts schlimmeres passiert ist. Mein Auto war danach tatsächlich mehrere Monate noch in Reparatur, weil die Kardanwelle wohl nicht all zu häufig ausbricht und es für mein Auto keine Ersatzteile gab.



...aber in jedem Schlechten kann auch etwas Gutes stecken, nicht wahr? Ich durfte dann nämlich, um die Zeit etwas zu überbrücken, mit dem ultra coolen Schlitten von meinem Papa durch die Gegend cruisen ;)



Mein nächstes Ziel war dann Bad Brambach bzw. ein Wellness Hotel dort direkt an der tschechischen Grenze. Wir haben uns richtig verwöhnen lassen, die Natur dort genossen....



...und das ein oder andere mega coole verlassene Haus begutachtet!



Nur wenige Tage danach sind wir dann auch noch mal für ein paar Tage nach Berlin gereist. Also ihr merkt schon, es war wirklich ereignisreich bei uns :D Das war auch mega cool dort, wir haben einfach ultra viel gesehen in der kurzen Zeit und müssen auf jeden Fall noch mal hin um noch mehr sehen zu können, es ist einfach so viel los dort!



Allgemein war es diesen Sommer ja auch wieder mega warm. Malte hatte es einmal leider ziemlich erwischt, weswegen es keine Option war, die Fenster nachts auf zu machen, also habe ich es eine Nacht dann mal versucht in der Küche zu schlafen. Sagen wir mal so...so mit offener Balkontür und so war das mega schön...aber nur eine Jogamatte und eine Wolldecke als Unterlage zu haben, war leider nicht besonders bequem... Für den nächsten Sommer werde ich dann etwas weiter an der Idee pfeilen :D



Bis auf unseren gemeinsamen Urlaub habe ich Romina, so wie alle meine Freunde, dieses Jahr auch wieder leider nur wenig sehen können. Aber wenn es dann dazu kam, war es immer besonders schön. Ich liebe dieses Bild so sehr <3



Ich war in diesem Jahr auch endlich mal wieder in der Nordart. Wir hatten Karten von Maltes Mutter geschenkt bekommen und es waren wirklich viele sehr inspirierende Kunstwerke zu sehen.



Und ultra aufregend: Ich bin dieses Jahr Patentante von einer kleinen süßen Maus geworden <3 Ich werde hier natürlich kein Foto reinsetzen, deswegen ein Bild der Mütze, die ich für sie genäht habe :)



In Molfsee waren wir auch auf einem richtig schönen Herbstmarkt, das will ich im nächsten Jahr auch auf jeden Fall wieder machen!



Und ich habe mir in diesem Jahr einen sprichwörtlich großen Wunsch erfüllt und einen riesigen Kürbis gekauft!



Ich hatte ihn schon Anfang Oktober gekauft und dann kurz vor Halloween noch mal richtig schön dekoriert. Das ganze Stand dann vor unserer Haustür.



In meinem Herbsturlaub sind Malte und ich dann noch mal eben nach London geflogen. Für mich auch das erste Mal in England! Und es hat mir wahnsinnig gut gefallen, da muss ich auch dringend noch mal hin!




Der Grund für unsere Reise war mal wieder ein dringender Besuch bei Freddie, der mir diese Kunstwerke auf meinen Unterarm gezaubert hat. Ich bin immer noch so verliebt <3



Zu Halloween waren wir tatsächlich mal unter Leuten! Wir haben Max in Flensburg besucht und sind mit ihm ins Max gegangen zur Halloweenparty...höhö...mit Max ins Max :D



Und das Wochenende darauf waren wir tatsächlich auch noch mal unterwegs und sind zu Extrem und Tanzbar ins Ela Ela gegangen...witzigerweise waren das tatsächlich die beiden einzigen Male dieses Jahr, in denen ich bei einer Tanzveranstaltung war. Es war auch irgendwie total seltsam nach so einer langen Zeit...ich freue mich schon wieder darauf, wenn es wieder etwas ungefährlicher ist.




Zum Ende des Jahres war ich dann tatsächlich noch mal mit meinen Arbeitskollegen für ein Wochenende zum chillen unterwegs. Dieses Mal wurde es dann ein Ferienhaus in Olpenitz, da war es auch wirklich sehr schön.



Und ich hatte an einem Abend noch die Chance meine Tante endlich mal wieder zu sehen. Da sie aus der Schweiz kommt hatte Corona auch das eher schwierig gestaltet, umso schöner war es dann aber <3



Im Dezember waren wir dann noch mal mit einigen Freunden von Malte in einem Ferienhaus auf Rømø. Das war tatsächlich ziemlich wild... :D



...so wild, dass ihr hier sehen dürft, dass ich die tolle...ich würde mal mit Absicht sagen Schnapsidee hatte...mein Handy mit in den Pool zu nehmen....welches daraufhin natürlich schrott gegangen ist...:D Malte hat es zum Glück wieder halbwegs hinbekommen aber man man man...mehr sag ich dazu jetzt auch nicht :D



Oh und dann habe ich mir noch einen Uralten Schminktisch gekauft und ihn restauriert, ich habe mich einfach so sehr in ihn verliebt. Und einen passenden Stuhl musste ich natürlich auch noch besorgen und ich glaube keiner hätte besser gepasst als dieser.



Naja und wie zwei Posts zuvor berichtet wurde das ganze dann ja noch mit einer weißen Weihnacht abgerundet :)

Ja...kaum was los nä.. :D

Ich muss jetzt rückblickend dringend noch mal dazu sagen, wie froh ich darüber bin diesen Rückblick wieder gemacht zu haben, denn nun habe ich noch mal alle schönen Dinge in meinem Kopf durchleben können :) Das Jahr war gar nicht so übel ;)



Elvis und ich werden uns jetzt hübsch machen für die Silvesterparty und wünschen euch allen einen guten und sicheren Rutsch!

Vielen lieben Dank für jeden Einzelnen, der mir auch in diesem Jahr treu als Leser geblieben ist und auch denen, die neu dazu gestoßen sind. Ich freue mich immer so sehr, wenn ihr mir erzählt, dass ihr meine Gehirnpupse hier lest. <3


XOXO