Samstag, 26. Dezember 2020

Weihnachten 2020

 Weihnachten während einer Pandemie.

Das duften vor uns das letzte Mal die Menschen vor etwa genau 100 Jahren mit der spanischen Grippe erleben....ein historisches Erlebnis...aber echt ein bescheidenes, oder?

Einen Bruchteil der Familie sehen, KEINE FREUNDE, kein Tanzen gehen...uff. Ich denke, das haben wir uns alle etwas anders gewünscht. Zu einen kleinen Teil fand ich es ja tatsächlich ein winziges bisschen besser. Weniger Stress, weil man nicht zu Allem und Jedem hinfährt um sich zu beschenken und sich noch mal zu sehen. Jetzt, wo wir gerade umgezogen sind, kann ich das positiv sehen, aber noch mal brauche ich das wirklich nicht.

Meine Gedanken gehen gerade raus an diejenigen, die wegen diesem blöden Virus alleine zu Hause hocken, um sich und andere nicht zu gefährden... es bricht mir das Herz, wenn ich darüber nachdenke. Besonders all die Omis und Opis, die besonders gefährdet sind... 

Ich hoffe so sehr, dass ihr alle es euch einigermaßen, den Umständen entsprechend, schön und gemütlich machen konntet. 

Ich für meinen Teil kann mich wirklich nicht beschweren, denn ich habe ja das Glück seit einem Monat mit meinem Herzensmenschen in der schönsten Wohnung der ganzen Welt zu wohnen mit unseren vier flauschigen Kindern. Und wir konnten sogar für den Heiligen Abend meine Oma aus dem Heim zu uns holen, das war ein riesiges Glück!

Normalerweise haben wir jedes Weihnachten in meinem ganzen Leben bei ihr gefeiert, es war jetzt also die absolute Premiere, dass es bei uns stattfindet und ich habe mir die aller größte Mühe gegeben, dass es für sie (und uns allgemein) so schön wie eben möglich wird!



Das Wichtigste, neben einem schönen Weihnachtsbaum: Das Essen!!

Den ganzen verdammten Tag habe ich in der Küche gestanden, ohne zu übertreiben! :D Ich habe zum aller ersten Mal ein Weihnachtsmenü gemacht, sogar mit frischem Rotkohl und alles vegan und was soll ich sagen - ich bin super stolz auf mich, dass ich es nicht verkackt habe, haha :D



Mein Geschenk an meine Oma war übrigens ein mini Fotoalbum, wo die kleinen Polaroidbilder rein passen. Wir haben dann den ganzen Abend über alles fotografiert dafür, dass sie sich die dann direkt mitnehmen und immer wieder anschauen kann!



Die Katzis haben natürlich auch noch ein besonders feines Fresschen bekommen, die konnten gar nicht aufhören zu futtern <3



Zum Nachtisch gab es dann noch einen Schicht...Dings :D Also Spekulatius, zimtiger Bratapfelmatsch und Vanille-Soja-Creme..das war richtig heftig!!



Oh und ich habe in diesem Jahr die wohl besten Weihnachtskarten der ganzen Welt bekommen!!! :D


Der Weihnachts-Makeup-Photobomb war auch echt mega! ;D

Aber mal im Ernst, ich war schon stolz auf mich, hab ich ganz frei Hand gemacht! ;)


Jetzt, wo der ganze Stress vorbei ist, konnte ich sogar das erste Mal in unserer neuen Wohnung auf dem Fernseher Animal Crossing spielen...und es war mega cool! :D


Und ich habe endlich vegane Sprühsahne gefunden, um mir den perfekten heißen Kakao zu machen...das war das Tüpfelchen auf dem i :)


Ja, das war also mein Weihnachten. Heute haben wir den zweiten Weihnachtsfeiertag und ich zelebriere nach wie vor die Entspannung. Ich sitze gerade auch zum ersten Mal mit dem Laptop an unserem neuen Esstisch und ich muss zugeben, dass es sich so deutlich besser bloggen lässt, als im Bett oder so :D Vielen Dank noch mal an meinen Liebling für viele der Fotos!!

Fühlt euch gedrückt <3

XOXO




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über eure Kommentare!
Beleidigungen und Spam werden aber gelöscht. :)